Katzenkopfschmiede | Katzenkopfschmiede – Depot für Erlesenes
Die Katzenkopfschmiede ist ein kleines Depot für ausgesuchte Dinge der feinen Lebensart. Und so finden Sie bei Maria Leibrock Artikel zum stilvollen Wohnen, Objekte zum geschmackvollen Einrichten und Dekorieren. Immer wieder neue Gebrauchs- und Schmuckstücke, schöne Heimtextilien, aber auch mal feine Köstlichkeiten für Genießer. Die alte Schmiede ist ein Stück Kulturgut der Wimpfener Altstadt. Lassen auch Sie sich inspirieren und besuchen Sie die Katzenkopfschmiede. Gerne erzählen wir ihre spannende Geschichte, auch die mit dem Katzenkopf, die diesem Ort seinen Namen gab.
Katzenkopfschmiede, Katzenkopf, Schmiede, Bad Wimpfen, Erlesenes, Depot, Wohnen, Schenken, Leben, Lebensart, Accessoires, Einrichtung, Keramik, Textil, Kissen, Kerzen, Wohnaccessoires, Alt, Gebäude, Geschirr, Gebrauchsartikel,
22210
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-22210,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.4,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Wir machen Urlaub…

von 04. bis 13. März 2019

Danach werden wir wieder frühlingsfrisch mit vielen Deko- und Geschenkideen zu Ostern starten.

Maria & … : 

Brunhild Binnig am 16. März 2019

Der Frühling kommt! Ostern naht! Ganz besonders in der Langgasse 4 fühlen Sie diese Aufbruchsstimmung: Unsere aktuellen Deko- und Geschenkideen kommen da gerade rechtzeitig!

An diesem Samstag jedoch lassen wir uns gerne die Schau stehlen.
Denn in unsere Schmiede, wo früher hartes Eisen bearbeitet wurde, zieht am Samstag, den 16. März 2019 von 10 bis 18 Uhr ein wesentlich handschmeichlerischeres, sanftes Handwerk ein.

Wir freuen uns, in unserer Event-Reihe „Maria & …“ Brunhild Binnig aus Bad Wimpfen vorstellen zu dürfen. Brunhild ist ausgebildete Handweberin und hat den Reiz natürlicher Materialien in handwerklicher Webkunst neu entdeckt. Sie entwirft und webt natürliche, hochwertige Stoffe für Kleidung und zum Wohnen. Dabei sind es ausnahmslos hochwertige Naturmaterialien wie Alpaka-, Mohair-, Cashmere oder Merinowolle, Seide oder Leinen, die sie in harmonischen Farb- und Webmustern zu kostbaren Textilien verarbeitet.

So wie von den Stoffen selbst eine unwiderstehliche, sinnliche Faszination ausgeht, so anregend ist auch das Beobachten des Entstehungsprozesses. Brunhild greift zum Teil uralte Webtechniken auf und wird Ihnen ihre „alte Kunst im neuen Gewand“ auf faszinierende Art näher bringen, und gerne Ihre Fragen zu einem spannenden Thema beantworten.

Ein Erlebnis, das sich nur durch den beiläufigen Genuss „wilden Rotweins“ aus der Magnumflasche vom Stiftsweingut Meyer aus der Südpfalz steigern lässt! Wenn das nicht Gründe genug sind für ein (Wieder)Sehen am 16. März!

Herzlich, Ihre

Maria Leibrock